Startseite

 

 Innovative Apothekendienstleistungen, Schulungen, wissenschaftliche Dokumentationen

Um Ihnen einen ersten Blick in meine Tätigkeiten zu ermöglichen, gestatten Sie mir die Frage wie Sie die Strukturen und die der Organisation in Ihrer Apotheke mit dem Erfolg des Unternehmens in Verbindung bringen? Ich möchte Sie auf diesem Weg mit meinem Anliegen und den damit verbundenen Dienstleistungen bekannt machen.

Als Referent mit einer mehr als zehnjährigen Erfahrung deutschlandweit der mit vielen Apothekern in Seminaren gesprochen hat, fragte ich die Apothekerschaft:

Glauben Sie, dass eine strukturierte und systematische Führung und Vorgehensweise im Unternehmen grundsätzlich kostengünstiger und sicherer ist, als auf Zuruf basierendes und unkoordiniertes Vorgehen?

Ich habe von allen Kollegen immer gehört, dass natürlich die letztere Variante um ein vielfaches teurer und vom Ergebnis schlechter bzw. schlechter vorhersagbar ist, als die erste Variante. Meine Antwort war dann immer: Es ist mir ein völliges Rätsel, das viele Kollegen auf den Veranstaltungen immer restlos von dem strukturierten Vorgehen überzeugt waren, gleichzeitig aber sich von vorne herein so positionieren, dass man es ja müsste aber halt nie dazu käme!

Trotzdem steht eines fest: Solange man noch in der Lage ist, selbst Strukturen aufzubauen und neue Wege, zu gehen ist dies noch eine bessere Option, als an die Hand genommen zu werden, um dort hingeführt zu werden, wohin man selbst nie wollte.

„Vieles muss sich ändern, damit alles so bleibt wie es ist“.

Um diese Aufgaben Kunden mit hoher Qualität zu meistern, werde ich dabei tatkräftig vom meiner Frau Olga Hengst (Diplom Volkswirtin) unterstützt.

Dafür stehen unsere Dienstleistungen und die von meinen Partnern.

Multimedia-Informationen finden Sie auf unserem utube Kanal: tom4business- media

 

 

Aktuelles 2019

Co-Autor „Pharmazie für die Praxis“ 7. Auflage, Erscheint 2019, Themen: Gefahrstoffmanagenent, integrierte Managementsysteme

Neu aufgelegt: Fachkunde-Seminar: Arbeitsschutz- und Gefahrstoffmanagement 2019

Neu: Sachkunde-Seminar: Sachkundenachweis (eingeschränkte Sachkunde) Abgabe von Chemikalien, ab sofort buchbar über die WDA beim hessischen Apothekerverband. 

Neu: Wissen Online: Erstes Webinar Gefährdungsbeurteilung online. Dauer 1,5 Stunden, buchbar direkt.

In Kooperation mit Apokonzept24 und dem deutschen Apotheker Verlag starten wir ab dem 01.03.2019 mit der Entwicklung eines digitalen Managementsystems.

 Unsere neuen Premiumpartner:

      

Wir laden Sie ein und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme per Mail: info@tom4business.de

Thomas und Olga Hengst

 

Seminare/Veranstaltungen 2019

Datum Thema Veranstalter Ort Status
20.03.2019 Sachkundeseminar Chemikalienabgabe nach Chemikalienverbotsverordnung (eingeschränkte Sachkunde ohne Pflanzenschutz und Biozidrecht) WDA Kassel ausgebucht 
04.04.2019 Schulung des technischen Außendienstes der Firma Wepa, Fachkundeseminar Arbeitsschutz- und Gefahrstoffmanagement  Wepa  Heilbronn  belegt
09.04.2019 Sachkundeseminar Chemikalienabgabe nach Chemikalienverbotsverordnung (eingeschränkte Sachkunde ohne Pflanzenschutz und Biozidrecht) WDA Offenbach ausgebucht
26.04.2019 Schulung des technischen Außendienstes der Firma Wepa, Fachkundeseminar Arbeitsschutz- und Gefahrstoffmanagement Wepa Hilscheid belegt
11.09.2019 Sachkundeseminar Chemikalienabgabe nach Chemikalienverbotsverordnung (eingeschränkte Sachkunde ohne Pflanzenschutz und Biozidrecht) WDA Kassel ausgebucht 
17.09.2019 Sachkundeseminar Chemikalienabgabe nach Chemikalienverbotsverordnung (eingeschränkte Sachkunde ohne Pflanzenschutz und Biozidrecht) WDA Offenbach ausgebucht
25.09.2019 Sachkundeseminar Chemikalienabgabe nach Chemikalienverbotsverordnung (eingeschränkte Sachkunde ohne Pflanzenschutz und Biozidrecht)  WDA/APlus Gruppe Aschaffenburg ausgebucht 
04.11.2019 Fachkundeseminar Arbeitsschutz- und Gefahrstoffmanagement Neuauflage 2019 GVA Offenbach buchbar über HAV/GVA

Das Seminar über die eingeschränkte „Sachkunde zur Chemikalienabgabe“ für pharmazeutisches Personal ist genehmigt vom Regierungspräsidium Darmstadt, Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt Frankfurt.